Whisky





Uisge Beatha - gesprochen Ischge Baha, bedeutet nichts anderes als: Lebenswasser


Wie wohl jedem bekannt kann der Weltbeste Whisky NUR aus Schottland kommen.

Auch ich habe im Laufe der Jahre meine Erfahrungen mit Whisky gesammelt.
Whisky wird in den meisten Fällen nach Regionen aufgeteilt:

  • Lowlands

  • Highlands

  • Islands

  • Islay

  • Campbeltown


    Die Geschmacksrichtungen nach Region zu bestimmen ist nicht einfach. Da ich ein fauler Mensch bin, habe ich ein paar erklärungen von anderen Seiten und aus verschiedenen Büchern zusammen kopiert.....

    Eine Informative Auflistung der einzelnen Destillen findet man hier.

    Bei verschiedenen Tastings habe ich Leute kennengelernt, die mit einem Buch von Michael Jackson (nicht der Operierte!) ankamen und sich blind auf seine Benotung verlassen haben. Wenn man dieses Buch benutzt um seine eigene Einschätzung zu prüfen ist das OK. Ansonsten sind mir solche Leute ein Graus, keine eigene Einschätzung der Whiskys, blindes Vertrauen auf irgendwelche Punktwerte!
    Genauso kann ich nicht verstehen wie man einen Whisky NUR nach seinem Preis beurteilen kann. Ich habe schon Whisky getrunken der nicht besonders alt, nicht sehr dunkel war und dessen Preis mich überrascht hat.
    Um Mißverständnisse auszuräumen: auch ich habe meine "Bibel". Es ist das Whiskylexikon von Schumann. Darin finde ich Informationen zu den einzelnen Destillen und es sind keinerlei Bewertungen darin zu finden.
    Ausserdem hat Clemens Dillmann von www.whisky.de ein Whiskybuch geschrieben welches für jeden Einsteiger ein paar gute Tips bereithält.

    Es geht bei Whisky wie bei allem anderen darum, seinen eigenen Geschmack zu finden! Bei mir hat sich das im Laufe der letzten 20 Jahre ständig geändert. Zu Beginn bevorzugte ich eher die milden Sorten aus Speyside (Tamnavulin), heute die kräftigen von Islay.



    Mein derzeitiger Favorit ist Lagavulin 1988 Distillers Edition 43%vol. Double Matured. Ein fantastischer, kräftiger Whisky der die letzten Jahre in einem weiteren Fass gelagert wurde und somit ein ganz spezielles Finish bekam.

    Hinzu kommt der ganze Herstellungsprozess. Die Schotten haben mittlerweile einen Kult daraus entwickelt der Seinesgleichen sucht. Fast jede Destille hat ein eigenes Visitorcenter. Führungen durch die Destille mit einem anschliessenden Tasting gehören einfach dazu. Die Freundlichkeit der Leute und der meist trockene Humor bei einer solchen Führung machen diese zu einem Erlebnis.

    Whisky ist eine Wissenschaft für sich, es ist wie mit einem Wein: 1 Sorte, 10 Meinungen.....

 


Previous page: Camping
Nächste Seite: Whisky - Die Herstelllung